Asien · Georgien

Borjomi – Batumi

Tag 9: Nach einem richtig tollen Frühstück, packten Mika und ich die Badesachen und gingen in den Spa-Bereich. Hier im Rixos hatten wir den besten Pool überhaupt. Riesengroß, alles sah sehr neu aus, das Wasser angenehm warm, einen riesigen Whirlpool, Blick auf die Berge und richtige Treppen zum Einsteigen (perfekt für Mika zum Planschen). Wir hatten den gesamten Bereich für uns allein, es war einfach nur Klasse. Mika ist zum ersten Mal allein geschwommen. Nur ein kleines Stück und mit den neuen Schwimmflügeln, aber immerhin. Wir waren bestimmt über eine Stunde im Wasser. Da ich nicht daran gedacht hatte, das Hotel zu fotografieren, hier ein paar Bilder aus dem Web. Das Zimmer war enorm groß, allein die Dusche im Bad war fast so groß wie unser heimisches Badezimmer.

Gegen 13 Uhr checkten wir aus und machten uns auf unsere bisher längste Etappe. In Chaschuri bogen wir nach Westen ab Richtung Kutaissi und hofften, dass die Autobahn südlich von Kutaissi fertiggestellt ist. War sie auch zum Teil, aber leider nur für den Gegenverkehr freigegeben. Das hieß, dass wir über Kutaissi fahren mussten. In Sestaponi drehten wir eine extra Runde, weil wir plötzlich zur gleichen Seite rausgefahren sind, wie wir auch reinfuhren. Ausgeschildert ist in den kleineren Städten ja so gut wie nichts. Als wir Kutaissi links liegen ließen, ging es im Prinzip immer nur geradeaus. Wir zogen die Strecke in einem Ritt durch und fuhren ca. 18 Uhr vorm Leogrand Hotel & Casino in Batumi vor. Das Hotel liegt direkt am Hafenumschlagplatz und am Güterbahnhof von Batumi. Die Promenade mit dem Ferris Wheel liegt nur 10-15 Gehminuten entfernt, der Beginn von Alt-Batumi nur ca. 5 Minuten. Wir checkten ein und bekamen ein Zimmer im 14. Stock (von insgesamt 16) mit riesengroßen Kingsize Bed, ganz viel Platz und einer grandiosen Aussicht über den Hafen und die Bucht von Nord-Batumi.

Wir hatten nach der Fahrt keinen Antrieb mehr, irgendwohin zu gehen und unsere Mägen hingen in den Kniekehlen. Also ab ins Hotelrestaurant, wo wir nicht schlecht über den Blick auf die Skyline staunten.

 

2 Kommentare zu „Borjomi – Batumi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s