Arkansas · Nordamerika · Tennessee · USA

Memphis – Mud Island Riverpark, Sun Studio & Lorraine Motel

Tag 7: Heute war nicht so viel auf dem Programm. Wir haben ja Urlaub! Nach dem Frühstück ging’s nach Arkansas, dem Nachbar-Bundesstaat, gleich auf der anderen Seite des Mississippi. Wir wollten unbedingt mal über diese riesige Brücke über den Mississippi fahren. War verdammt hoch. In Arkansas selbst war nix weltbewegendes los. Was soll da auch los sein? Wir haben gedreht und sind zurück auf unseren Parkplatz von gestern. Dann sind wir zu Fuß über die Brücke nach Mud Island rüber. Unten drunter fuhr die Monorail, aber die war uns zu teuer. Bewegung tut ja gut. Wir hatten herrliches Wetter (blauer Himmel und Sonnenschein), es schien als möchte sich Memphis uns nochmal von seiner besten Seite zeigen. Auf Mud Island gibt’s ein maßstabgetreues Modell des Mississippi-Verlaufs auf einer Länge von knapp 800m. Das ist richtig klasse gemacht. Man kann von der Quelle bis zu seinem Zufluss ins Meer (in New Orleans) am Fluss entlang laufen. Kann man schlecht beschreiben. Wir haben dann noch ne Weile im Park gesessen und die Sonne genossen. Meine teure Antiallergie-Sonnencreme scheint zu helfen, puh.

Nachdem wir zurück zum Auto gelaufen waren, zog es sich bedrohlich zu und Wind frischte auf. Wir sind dann zum Lorraine Motel gefahren, wo Dr. Martin Luther King Jr. 1968 auf dem Balkon vor seinem Motelzimmer erschossen wurde. Das Motel wurde ca. 20 Jahre später zum National Civil Rights Museum umgebaut und man kann sich dort ausführlich über die Bürgerrechtsbewegung informieren.

Wir haben es uns gespart, der Kopf drückte wieder…Sturm zog auf. Angekommen beim berühmten Sun Studio wehte es uns fast die Haare vom Kopf. Das Sun Records Studio war genial. Wir waren sehr begeistert. Dort haben neben Elvis Presley und Johnny Cash auch Jerry Lee Lewis, Carl Perkins und Roy Orbison ihre allerersten Platten aufgenommen. Der Inhaber Sam Phillips gründete das Studio in den 50er Jahren und war offen für Neues. So kam es dann auch, dass er die größten Musikköpfe seiner Zeit hervorbrachte. Toll! Im Eingangsbereich gab es eine nette alte Bar und die Wände waren mit allerlei Originalfotos, Zeitungsausschnitten, Plattencorvers usw. verziert. Sehr gemütlich. An der Bar saßen zwei junge Australier, die aussahen, als wäre sie dem Film „Pleasantville“ entsprungen. Sie waren im original 50er Jahre Look unterwegs. Ein echter Hingucker! Wir hatten für 12 Dollar eine Führung von einer sehr netten jungen Dame, die den Rock’n Roll zu leben scheint. Sie erzählte von den Anfängen des Studios und der Platte „Rocket 88“. Der von Jackie Brenston komponierte und von Ike Turner eingespielte Song gilt als erster veröffentlichter Rock’n Roll Song weltweit. Nach der Besichtigung von Original-Requisiten der damaligen Zeit, kamen wir ins Studio, wo die Aufnahmen stattfanden. Coole Sache. Wir durften sogar Fotos mit dem Original-Mikrofon machen, mit dem Elvis seinen ersten Song „That’s all right“ aufgenommen hatte.

Nachdem wir uns ausgetobt hatten, sind wir zu Pizza Hut etwas essen gefahren. Naja, ich hätte es mir auch sparen können (ich gehe nicht ins Detail). Die Bude war etwas versifft. So sind wir das von Pizza Hut aus dem Westen gar nicht gewohnt.

usa-297

Anschließend ging’s noch zu Walgreens Getränke kaufen und dann ab ins Hotel. Wir hatten dann beide etwas Kopfbrummen. Es fing an zu regnen. Wir haben zwei Stündchen geschlafen und sind dann ins Waschcenter auf unserer Etage gegangen. Gegen 22 Uhr war die Wäsche getrocknet und fein säuberlich eingepackt worden. Im TV lief „Hitch – The Date Doctor“…bis uns die Augen zufielen.

3 Kommentare zu „Memphis – Mud Island Riverpark, Sun Studio & Lorraine Motel

  1. Das Sun Records Studio hört sich richtig genial an. Schön, dass ihr trotz den vollen Programms euch nicht hetzen lasst. Soll ja auch Erholung sein. Gute Fahrt noch, Eve

    Gefällt mir

  2. Da habt ihr heute aber auch wieder eine Menge erlebt. Toll! Das Sun Records Studio muss eine Wucht sein. Bin schon soooo gespannt auf eure Fotos mit dem Elvis-Mikrofon 🙂 .

    Euch erstmal gute Besserung für euer Kopfaua und weiterhin viel Freude!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s